Kokosöl

Kokosöl – Naturwunder für die Gesundheit

Jahrzehntelang galt Kokosöl (auch als Kokosnussöl bekannt), als das aus dem weißen Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen wird, als ein minderwertiges Öl aus den Tropen. Doch seit einigen Jahren gewinnt es an Beliebtheit. Kein Wunder, ist Kokosöl doch gesund. Seit Jahrhunderten liefert die Kokosnuss den Einwohnern tropischer Länder viele wichtige Nährstoffe, in der Tropenfrucht finden sich viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie gesunde Fettsäuren.

Vor allem in nativem Kokosöl sind hochwertige Inhaltsstoffe enthalten, die zwar keine Wunder vollbringen, aber sich doch positiv auf die Gesundheit auswirken können. Hergestellt wird das Öl hier mittels zwei unterschiedlicher Verfahren: Entweder wird das frische Fruchtfleisch gepresst und aus der so gewonnen Kokosmilch das Öl extrahiert oder aber das an der Sonne oder unter Dampf im Ofen getrocknete Fruchtfleisch wird kalt gepresst. Bei raffiniertem Kokosöl sind zwar noch die wertvollen mittelkettigen Fettsäuren enthalten, jedoch sinkt der Nährstoffgehalt durch Raffination, Bleichung und Deodorierung.

Die hochwertigen Inhaltsstoffe von Kokosöl machen es zu einem einzigartigen Produkt mit antibakterieller Wirkung und gesundheitsfördernden Eigenschaften, die bereits durch Studien nachgewiesen werden konnten.

Kokosöl – Wie wird es eigentlich gewonnen?

Grundlage für die Herstellung von Kokosöl ist die Kopra – das weiße Fruchtfleisch der Kokosnuss. Eine Unterscheidung der Gewinnung erfolgt dabei in industrielle und native Erzeugnisse. Zwar kommt das industrielle Verfahren noch häufiger zum Einsatz, das schonendere und auch biologische Verfahren kann sich aber immer mehr durchsetzen, da es für eine sehr gute Qualität des Kokosöls steht.

Während beim industriellen Herstellungsverfahren oft mehrere Monate vergehen, biss die nach der Ernte getrocknete Kokosnuss weiterverarbeitet wird, erfolgt die Herstellung von nativem Kokosöl aus frischen Kokosnüssen. Im industriellen Prozess wird das Fruchtfleisch zudem vor der Pressung stark erhitzt, wodurch die hochwertigen Inhaltsstoffe verloren gehen. Außerdem werden oft chemische Mittel hinzugefügt und das Öl wird raffiniert, was es zu einem minderwertigen Produkt macht. Wesentlich schonender ist hingegen die Kaltpressung. Die Inhaltsstoffe bleiben erhalten, die Qualität und auch der Geschmack sind deutlich besser.


Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kokosöl und seine gesunden Inhaltsstoffe

Kokosöl ist reich an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen, welche sich positiv auf das Immunsystem auswirken und hilfreich gegen Viren, Bakterien und Pilze sein können. Es enthält eine Vielzahl an gesunden

  • Fettsäuren
  • Vitaminen
  • Mineralstoffen
  • Spurenelemente und
  • Aminosäuren.

Unter den Fettsäuren sei zunächst die Laurinsäure genannt, welche den Hauptbestandteil der in der Kokosnuss vorkommenden Fettsäuren ausmacht. Sie ist sogar in Muttermilch enthalten und wird den gesättigten Fettsäuren zugeordnet, welche als chemisch stabil gelten und hoch erhitzbar sind. Es bilden sich also beim Braten oder auch Frittieren keine gesundheitsschädlichen Transfettsäuren. Der Laurinsäure wird nachgesagt, sie wirke antimikrobiell und könne Viren zerstören. Die in Kokosöl enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren stellen durchaus ein natürliches Antibiotikum dar, der Körper kann sie sofort aufnehmen und in die Zellen transportieren, wo sie in Energie umgewandelt werden.

Weitere wichtige Fettsäuren, die sich in Kokosöl finden lassen, sind:

  • Caprylsäure
  • Caprinsäure
  • Linolsäure
  • Myristinsäure
  • Palmitinsäure

Weiterhin finden sich in Kokosöl Mineralstoffe wie

  • Magnesium
  • Kalzium
  • Kalium
  • Phosphor

sowie essentielle Spurenelemente wie

  • Eisen
  • Kupfer
  • Mangan
  • Selen und
  • Zink

Enthalten sind außerdem alle Vitamine des B-Komplexes, Vitamin E, Vitamin K sowie die lebensnotwendigen Aminosäuren Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin. Ohne diese Aminosäuren, die der Körper nicht selbst bilden kann, könnte der menschliche Organismus auf Dauer nicht überleben.

Kokosöl und seine Verwendung in der Küche

Für die Einwohner tropischer Regionen gilt Kokosöl als sehr hochwertiges Produkt und fester Bestandteil in der täglichen Ernährung. Und auch in unserer westlichen Welt wird Kokosöl aufgrund seiner besonderen Eigenschaften von immer mehr Menschen geschätzt. Das Öl der Kokosnuss eignet sich hervorragend zum Einsatz in der Küche und kann

  • zum Braten
  • zum Frittieren und
  • zum Backen

verwendet werden.

In fester Konsistenz eignet sich Kokosöl auch als Streichfett.

Kokosöl für die Hautpflege

Doch nicht nur für die Verwendung in der Küche ist Kokosöl geeignet.

Es gehört auch zu den wenigen natürlichen Substanzen, welche bei kosmetischen Problemen hilfreich sein können und auch bei leichten Beschwerden und schwereren Hautproblemen zum Einsatz kommen können. In zahlreichen Studien konnte bereits nachgewiesen werden, dass die Kombination der Inhaltsstoffe in Kokosöl ein sehr gutes Mittel bei Hauterkrankungen aller Art darstellt und auch kosmetische Beeinträchtigungen damit beseitigt werden können.

Sehr viele Erkrankungen der Haut zeigen kleine oder auch größere Entzündungsherde (z. B. Neurodermitis, Akne), welche mit einem beruhigenden und entzündungshemmenden Mittel behandelt werden müssen. Bei diesen Hauterscheinungen hilft Kokosöl nicht nur gegen die möglichen Entzündungen, sondern grundsätzlich auch pflegend. Ideal dafür ist Kokosöl vor allem deshalb, weil die Inhaltsstoffe antimikrobiell wirken und so zu einem schnelleren Abklingen der Entzündungen beitragen können. Vor allem die enthaltene Laurinsäure kann dabei helfen, Viren sowie Bakterien und andere Keime zu vernichten, die sich auf den entzündeten Hautbereichen schneller ausbreiten können.

Und auch für die tägliche Hautpflege eignet sich Kokosöl hervorragend, denn es kann damit verschiedensten Mangelerscheinungen vorgebeugt werden. So gilt es als natürliches Anti-Aging-Mittel gegen Falten, hilft gegen spröde und trockene Lippen, kann als Deodorant verwendet werden, eignet sich als Entferner für Make-Up und dient auch dem Sonnenschutz. Selbst gegen Schwangerschaftsstreifen und Cellulite kann Kokosöl wirken. Es eignet sich im Rahmen der Hautpflege auch als Massageöl und kommt zudem in Seifen, Rasiercremes und anderen Pflegeprodukten zum Einsatz.

Kokosöl für die Haargesundheit

Trockenes, stumpfes, sprödes und rissiges Haar oder gar Haarausfall sind lästig. Oft wird zu zahlreichen Mittel der Kosmetikindustrie oder auch aus der Medizin gegriffen, die nur selten den gewünschten Erfolg erzielen. In Spezialshampoos sowie Haarwuchsmitteln sind zudem sehr fragwürdige Inhaltsstoffe enthalten, außerdem sind sie recht preisintensiv.

Kokosöl stellt hier eine sinnvolle Alternative dar. Das Öl der Kokosnuss liefert eine sanfte Pflege und spendet dem Haar viel Feuchtigkeit. Die Haarwurzeln werden stimuliert, so dass sich damit einem Haarausfall dauerhaft vorbeugen lässt, sofern dieser nicht erblich bedingt ist. Außerdem wird das Haar geschmeidig und glänzend.

Zudem stellt Kokosöl eine sinnvolle Hilfe bei der Bekämpfung von Läusen dar, denn die enthaltenen Fettsäuren sorgen für ein Abtöten der Tiere von innen heraus.


Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kokosöl als Unterstützung bei der Gewichtsreduktion

Die Reduzierung von Körpergewicht geht vor allem mit einer großen Veränderung einher: Mit einer Änderung der Ernährungsweise. Auf dem Markt gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Mittelchen wie Drinks, Pulver und andere Nahrungsergänzungspräparate. Auch im medizinischen Bereich werden immer wieder neue Tabletten am Markt eingeführt, die eine Gewichtsreduktion fördern sollen. Doch die Wahrheit ist deutlich: Eigentlich alle diese Mittel sind künstlich hergestellt und erzielen kaum die Wirkung, die sie versprechen.

Anders sieht es bei Kokosöl aus. Zunächst handelt es sich um ein vollständig natürliches Produkt. Es greift in den Stoffwechsel ein und kann so den Körper wirkungsvoll beim Abnehmen unterstützen. Im Kokosöl befinden sich freigesetzte Ketone, welche den Abbau von Fett beeinflussen. Es kommt dadurch zu einem langfristigen Verlust von Körpergewicht – und das ist von deutlich mehr Erfolg gekrönt als eine kurzfristige Diät.

Natürlich ist die reine Aufnahme von Kokosöl nicht ausreichend für die Gewichtsreduktion. Von Bedeutung sind zudem

  • ausreichend Bewegung
  • eine gesunde und ausgewogene Ernährung und nach Möglichkeit
  • eine negative Energiebilanz.

Kokosöl als Mittel bei verschiedenen Krankheiten

Der menschliche Organismus wird immer wieder Belastungen durch Viren, Bakterien und andere Stoffe ausgesetzt. Hier kann Kokosöl Abhilfe schaffen. Die enthaltene Laurinsäure besitzt die Fähigkeit, die Lipidmembran von Viren und Bakterien zu durchdringen und somit für eine Zerstörung der Schädlinge von innen heraus zu sorgen. Das Immunsystem kann sich so leichter gegen Krankheiten und Schädlinge zur Wehr setzen. Da der Körper Laurinsäure nicht selbst bilden kann, muss sie über die Ernährung zugeführt werden.

Doch nicht nur das kann Kokosöl. Es trägt auch zur Pflege der Zähne bei, eine Ölziehkur mit Kokosöl kann das Kariesrisiko senken sowie das Zahnfleisch vor Reizungen und Infektionen schützen. Es lindert außerdem Halsschmerzen und typische Erkältungssymptome und kann die Ausbreitung von Herpes verhindern.

Zahlreiche Studien und Untersuchungen zeigten bislang, dass Kokosöl bei verschiedensten Erkrankungen wie

  • Diabetes
  • Störungen des Fettstoffwechsels
  • zu hohen Cholesterinwerten
  • degenerativen Erkrankungen des Nervensystems wie Demenz und Alzheimer
  • Krebs

hilfreich sein kann. Hierfür werden natürlich die hochwertigen Inhaltsstoffe verantwortlich gemacht.

Kokosöl gegen Insekten und Ungeziefer

Wer kennt es nicht? Insekten machen sich vor allem im Sommer auch in der Nähe des Menschen breit und schnell landet es auf der Haut. Es ist auch Mückensaison und wir plagen uns mit lästigen Stichen der Insekten herum. Doch das muss nicht sein, denn Kokosöl ist ein gutes Mittel gegen Ungeziefer und Insekten.

Zunächst ist hier wieder die Laurinsäure für eine Abwehr verantwortlich. Der Geruch der Säure schreckt Ungeziefer wie Mücken, Zecken, Läuse, Flöhe, Milben und sogar Würmer ab. Weiterhin hilft Kokosöl aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung dabei, vor allem Zecken, Läuse, Flöhe, Milben und auch Würmer nicht nur abzuwehren, sondern auch abzutöten.

Selbst Pilze, von denen der Mensch immer wieder umgeben ist (z. B. Hautpilz, Nagelpilz, Pilzerkrankungen im Intimbereich) lassen sich mit Kokosöl abwenden. Schon vor dem Entstehen werden diese abgetötet.

Kokosöl auch für Tiere geeignet

Es gibt ein Sprichwort? „Was für den Menschen gut ist, kann für Tiere nicht schlecht sein.“

Und das gilt auch für Kokosöl. Hunde, Katzen, Pferde und alle anderen Tiere können sowohl durch die innerliche als auch äußerliche Anwendung von Kokosöl durchaus profitieren. Gerade Tiere werden sehr oft von Würmern befallen und hier stellt Kokosöl eine sanfte und trotzdem wirksame Wurmkur dar, wenn es täglich in geringer Menge und das Futter gemischt wird. Auch andere Parasiten, welche den Magen-Darm-Trakt des Tieres befallen, lassen sich so innerhalb von kurzer Zeit bekämpfen.

Wird Kokosöl äußerlich angewendet, kann es die Fellpflege unterstützen und zudem lästige Parasiten wie Flöhe, Läuse, Zecken und Milben fern halten. Das Kokosöl wirkt dabei wie ein Schutzmantel, durch den es für die lästigen Plagegeister nicht möglich wird, hindurch zu dringen.

Studien zu Kokosöl

Bislang galten gesättigte Fettsäuren als schädliche Bestandteile in der Ernährung. Kokosöl zeigt jedoch, dass diese Aussage nicht ganz richtig ist. In zahlreichen Studien wurden in den vergangenen Jahrzehnten die positiven Wirkungen des Öls auf den menschlichen Stoffwechsel untersucht und dokumentiert. Bekannte Studien beschäftigen sich dabei mit folgenden Fakten:

  • Prior-Studie zur Hilfe von Kokosöl bei der Gewichtsreduzierung
  • Irländische Studien aus den Jahren 2011 und 2012 zur Anwendung von Kokosöl bei Karies
  • Indische Studie aus dem Jahr 2015 zur Anwendung von Kokosöl bei Zahnfleischentzündungen
  • Studie aus Malaysia aus dem Jahr 2015, welche dem Öl eine antioxidative und stressmindernde Wirkung bescheinigt
  • Untersuchung eines australisch-neuseeländischen Forscherteams aus dem Jahr 2015 in Bezug auf die Wirkung von Kokosöl bei Alzheimer
  • Indische Studie aus dem Jahr 2014 zum Nachweis der positiven Wirkung von Kokosöl auf das Herz-Kreislauf-System
  • Studie aus China aus dem Jahr 2010 zur Wirkung von Kokosöl auf den Stoffwechsel
  • Erforschung des Kokosöls in Bezug auf die Anwendung bei Hauterkrankungen aus dem Jahr 2014
  • Untersuchung aus dem Jahr 2008, bei der deutsche Parasitologen Kokosöl als Abwehrmittel gegen Zecken identifizieren konnten.

Kokoswasser und Kokosmilch – Getränke mit Gesundheitswert

Jeder, der schon einmal im fernen Süden Urlaub gemacht hat, kennt es: Kokoswasser und Kokosmilch. Beide Getränke sind durchaus gesund. Oft werden sie miteinander verwechselt, allerdings handelt es sich dabei um zwei völlig unterschiedliche Getränke.

Bei Kokoswasser handelt es sich um die Flüssigkeit, welche sich in der grünen Kokosnuss befindet. Eine Nuss enthält umso mehr Wasser, je frischer sie ist. So kann eine Kokosnuss bis zu einen Liter Kokoswasser liefern. Und in diesem Wasser stecken auch noch wichtige Vitamine und Mineralstoffe zur Förderung der Gesundheit. Außerdem ist Kokoswasser sehr bekömmlich und wurde im Zweiten Weltkrieg den Schwerverletzten intravenös verabreicht, um die Überlebenschance zu erhöhen.

Kokosmilch hingegen ist nicht mit Kokoswasser gleichzusetzen. Sie ist zwar genauso gesund, bekömmlich und zudem lactosefrei, wird aber aus dem weißen Fruchtfleisch der Kokosnuss hergestellt. Dabei wird das Fruchtfleisch aus der aufgeschlagenen Nuss heraus geschabt und mit etwas warmem Wasser in einem Mixer gegeben und gründlich gemixt. Durch das Auspressen dieser Mischung wird Kokosmilch gewonnen, welche dickflüssiger als Kokoswasser ist. Aus dieser Milch lässt sich außerdem Kokossahne gewinnen, wenn sich der Fettanteil nach etwa einem Tag oben absetzt. In den tropischen Regionen gilt auch Kokosmilch seit langer Zeit als Grundnahrungsmittel.

Kokosblütenzucker und Kokosblütensirup – Natürliche Süßungsmittel

Sowohl Kokosblütenzucker als auch Kokosblütensirup gelten als gesunde und vor allem natürliche Süßungsmittel. Sowohl Zucker als auch Sirup weisen einen niedrigen glykämischen Index von 35 auf und bringen zudem eine Menge an Nährstoffen wie Vitamine, Mineralstoffe und natürliche Antioxidantien mit.

Kokosblütenzucker und auch Kokosblütensirup werden in aufwendigen Verfahren erzeugt und gelten deshalb als Rarität. Beide Produkte sind absolut rein und eignen sich hervorragend zur Anwendung beim Kochen und Backen. Kokosblütenzucker wird in Handarbeit hergestellt. Die Kokosblüten werden hierzu angeschnitten und ihr Saft aufgefangen. Über offenem Feuer wird dieser Saft unter ständigem Rühren zunächst zu einem Sirup eingekocht. Sobald er kristallisiert und die typische Zuckerkörnung bekommt, ist der Kokosblütenzucker fertig. Aus der Herstellung von Kokosblütenzucker lässt sich natürlich ableiten, wie Kokosblütensirup gewonnen wird, denn er ist sozusagen die Vorstufe des Zuckers.

Kokosmehl und Kokoschips für die Küche

Kokosmehl und auch Kokoschips eignen sich hervorragend für den Einsatz in der Küche.

Kokosmehl hat herkömmlichem Mehl gegenüber einige Vorteile zu bieten: Es enthält eine Vielzahl an gesunden Nährstoffen und ist von Natur aus glutenfrei und somit auch für Menschen mit Zöliakie geeignet. Es kann zum Backen und auch zum Kochen verwendet werden und verleiht Speisen eine besondere Note.

Und auch Kokoschips sind gut für den Einsatz in der Küche geeignet. Nicht nur, dass sie einen süßen und vor allem gesunden Snack für den Fernsehabend darstellen, sie können auch Desserts, Müsli, Joghurt und Obstsalaten mehr Pepp verleihen. Kokoschips sind dabei knusprig und werden in der Regel mit Kokosblütenzucker karamellisiert.

Kokosprodukte – Besondere Geschenke der Natur

Ganz gleich ob Kokosöl, Kokoswasser, Kokosmilch, Kokosmehl, Kokosblütenzucker und –sirup oder Kokoschips: Die Kokosnuss liefert eine Vielzahl an gesunden und leckeren Produkten, die sich positiv auf den Organismus auswirken. Allen voran natürlich das Kokosöl, welche viele positive Wirkungen auf den Körper hat. Dank der idealen Zusammensetzung der Inhaltsstoffe kann es den Stoffwechsel ankurbeln, die Haut schützen und aufgrund der antibakteriellen Wirkung auch viele Parasiten bekämpfen und sogar schwere Krankheiten lindern und ihnen vorbeugen. Kokosöl ist dabei eine sanfte Alternative zu medizinischen Produkten und zeigt keine Nebenwirkungen. Deshalb lässt sich auch problemlos sagen, dass Kokosöl durchaus gesund ist und als „Geschenk der Natur“ gesehen werden kann.


Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

» Jetzt Kokosöl günstig kaufen