Kokosöl

Kokosöl für die Hautpflege

Das größte Organ des Menschen ist die Haut. Sie sorgt für eine Regulierung des Temperaturhaushalts im Körper, unterstützt die Atmung und hält schädliche Einflüsse von außen fern. Deshalb ist es auch sehr wichtig, der Haut eine besondere Aufmerksamkeit und Pflege zukommen zu lassen. Nur so kann sie die Aufgaben, die an sie gestellt werden, optimal erfüllen.

Für die Körperpflege kann Kokosöl eine echte Bereicherung sein. Mit dem wertvollen Öl lässt sich die Haut so pflegen, dass sie rundum samtig und weicht wird. Zudem können aufgrund der antimikrobakteriellen Wirkung des Öls auch Beschwerden wie Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis sowie andere Hauterkrankungen positiv beeinflusst werden. So lassen sich mit Hilfe von Kokosöl hochwertige Kosmetikprodukte selbst herstellen. Das Öl kann aber auch pur direkt auf die Haut aufgetragen werden.

Welche Wirkung hat Kokosöl auf die Haut?

Als größtes Organ des Menschen ist die Haut auch ein Spiegelbild der Seele. Geht es ihr gut, wirkt sie gesund und strahlen – geht es ihr schlecht, wirkt sie eher fahl und leblos. Kokosöl kann hier auf verschiedenste Weise wahre Wunder wirken und nicht nur pflegen, sondern auch bei Hautkrankheiten eine sanfte Medizin darstellen. Der wirksame Wirkstoff heißt dabei Laurinsäure, der Kokosöl für die Hautpflege so wertvoll macht.

Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kokosöl gegen trockene Haut

Trockene und auch rissige Haut wird oft mit Feuchtigkeitscremes aus Apotheke, Drogerie oder Supermarkt gepflegt. Allerdings sind diese Produkte recht teuer und enthalten auch teils bedenkliche Inhaltsstoffe. Kokosöl ist hier eine gute Alternative, denn aufgrund seiner Inhaltsstoffe spendet es der Haut langfristig Feuchtigkeit und kann dem gefürchteten Spannungsgefühl von trockener Haut vorbeugen.

Kokosöl gegen Cellulite und Schwangerschaftsstreifen

Fast ausschließlich Frauen sind von der gefürchteten Cellulite, die auch als Orangenhaut bekannt ist, betroffen. Dabei leiden Frauen jeder Altersgruppe unter dieser durch Fettablagerungen oder vergrößerte Fettzellen im Unterhautgewebe entstehende Hauterscheinung, die sich durch kleine Dellen zeigt. Die Kosmetikindustrie erfindet immer wieder neue Produkte zur Behandlung von Cellulite, welche zwar viel versprechen, aber nur wenig halten können. Ein wirksames und auch preisgünstigeres und vor allem natürliches Mittel kann Kokosöl darstellen, denn es spendet der Haut nicht nur Feuchtigkeit, sondern strafft sie auch. Die Spuren einer Orangenhaut werden so deutlich geringer.

Auch Schwangerschaftsstreifen lassen sich mit Kokosöl effektvoll behandeln. Kokosöl kann dazu beitragen, dass sich diese schneller als normal wieder zurückbilden.

Kokosöl gegen Schuppenflechte und Neurodermitis

Bei Schuppenflechte und Neurodermitis handelt es sich nicht um kosmetische Probleme, sondern um durchaus ernstzunehmende Erkrankungen. Die Medizin hat bis dato kein wirksames Mittel dagegen gefunden. In verschiedenen Studien hat sich jedoch herausgestellt, dass Kokosöl sowohl bei Schuppenflechte als auch bei Neurodermitis für Linderung sorgen kann, bei einigen Patienten zeigte sich sogar eine vollständige Heilung. Die typischen Entzündungsherde, die bei beiden Erkrankungen auftreten, können durch die feuchtigkeitsspendende und antimikrobakterielle Wirkung von Kokosöl besser abklingen. Dadurch wird die Haut wieder glatt und geschmeidig.

Kokosöl als Mittel gegen Sonnenbrand

Die Ozonschicht wird immer dünner, die Aggressivität der Sonne – sowohl in den Sommer- als auch in den Wintermonaten – nimmt in Europa immer mehr zu. Die somit durchdringende schädliche UV-Strahlung belastet die Haut immer stärker, was sich vor allem als Sonnenbrand zeigt. Dabei gilt Sonnenbrand schon lange nicht mehr als harmlos, kann er doch zu Hautkrebs führen. Deshalb sollte Sonnenbränden schon vor ihrem Auftreten vorgebeugt werden. Vorhandene Sonnenbrände sollten zudem eine möglichst gute Behandlung erfahren. Kokosöl ist hier ein gutes Hilfsmittel, dass nicht nur vorbeugend wirkt, sondern auch für Kühlung und Linderung bei bestehendem Sonnenbrand sorgt.

Kokosöl zur Narbenpflege

Jeder, der Narben hat, fragt sich immer wieder, welche Möglichkeiten es zur Narbenpflege gibt, damit diese schwächer sichtbar werden. In Apotheken, Drogerien oder auch gut sortierten Supermärkten finden sich viele Narbencremes und –gels, welche eine Menge an chemischen Stoffen enthalten. Kokosöl hingegen wirkt auf natürliche Weise mit antibakterieller Wirkung. Bereits bei einer frisch entstandenen Verletzung kann Kokosöl aufgetragen werden und sorgt für eine kühlende Wirkung. Zudem kann es die Zellerneuerung fördern.

Kokosöl kann mehrmals am Tag mit sauberen Händen großzügig wie eine Wund- und Heilsalbe auf die nicht mehr blutende Wunde oder Narbe aufgetragen und einmassiert werden. Kokosöl zieht dabei schnell auch in die tiefen Hautschichten ein und sorgt für ein samtig weiches Gefühl. Kokosöl kann den natürlichen Heilungsprozess unterstützen und dazu beitragen, dass die Narbe nicht nur schneller abheilt, sondern auch verblasst. Zur Schonung der Kleider kann zum Abdecken ein Pflaster oder ein Wundverband verwendet werden. Aufgrund der antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften kann der natürliche Heilungsprozess angeregt werden, die Wunde bleibt elastischer und die Narbenbildung verringert sind. Zudem kann Kokosöl vor Infektionen schützen.

Kokosöl gegen Altersflecken

Je nach Veranlagung und körperlicher Konstitution treten Altersflecken ab einem Alter von etwa 50 Jahren auf. Eigentlich handelt es sich dabei um harmlose Pigmentablagerungen in der Haut. Dennoch werden sie von den Betroffenen als optisch störend empfunden. Durch die Anwendung von Kokosöl lässt sich der Entstehung von Altersflecken vorbeugen, bereits vorhandene Altersflecken werden deutlich blasser und fallen weniger auf.

Kokosöl für die Gesichtspflege

Die Haut im Gesicht des Menschen wird bei der Pflege nicht nur am meisten beachtet, sondern gilt auch am empfindlichsten. Kein Wunder, ist das Gesicht doch ständig der vorherrschenden Witterung ausgesetzt und im Normalfall nicht mit Kleidung davor geschützt. Geht es um ihr Gesicht, sind viele Menschen zudem sehr eitel. Akne, Pickel, Augenringe – all das lässt ein Gesicht unschön wirken.

Die Kosmetikindustrie bringt für die Gesichtspflege immer wieder neue Produkte auf den Markt. Oft besitzen diese nicht nur seltsame Bezeichnungen, sondern auch unnatürliche Inhaltsstoffe. Kokosöl stellt eine gute und vor allem natürliche Alternative zu derartigen Produkten dar, denn es enthält hochwertige Inhaltsstoffe, welche die Gesichtshaut mit allem versorgen, was sie benötigt. So lassen sich Hautprobleme im Gesicht schneller lindern oder gänzlich beheben.

Kokosöl als Anti-Aging-Mittel

Im Alter von etwa 35 Jahren beginnt es – die Haut wird schlaffer und verliert an Spannkraft, in der Folge bilden sich unbeliebte Falten, die sich vor allem im Gesicht bemerkbar machen.

Zahlreiche Anti-Aging-Produkte kosten teils mehrere hundert Euro und sollen gegen die lästigen Fältchen im Gesicht helfen. Eine günstigere und vor allem natürlichere Alternative dazu ist Kokosöl, denn es wirkt sanft und dennoch effektiv gegen Fältchen.

Kokosöl versorgt die Falten zunächst mit seiner Komplexen Zusammensetzung aus Vitaminen, Mineralstoffen sowie Antioxidantien. Die Haut erhält also alle Nährstoffe, die sie benötigt, um möglichst lange glatt und auch schön zu bleiben. Sollten schon Falten vorhanden sein, kann die in Kokosöl enthaltene Laurinsäure dazu beitragen, dass die Haut wieder mehr Spannkraft erhält und Fältchen sich somit zurückbilden. Zudem wird die Haut mit wichtiger Feuchtigkeit versorgt, was bestehende Falten ebenfalls mildern und neuen Falten vorbeugen kann.

Bereits das Einmassieren einer haselnussgroßen Menge Kokosöl auf die betroffene Hautpartie ist ausreichend, um die Falten zu verringern. Wichtig ist jedoch, dass die Behandlung mehrmals pro Woche erfolgt und das Kokosöl über Nacht einwirken kann.

Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Kokosöl gegen Pickel und Akne

Sie treten vor allem während der Pubertät erstmalig auf: Pickel oder auch Akne. Einige werden davon ein Leben lang begleitet und leiden darunter. Während Pickel eher sporadisch auftreten, weitet sich Akne oft zu einer ernstzunehmenden Krankheit aus, welche die Haut nicht nur angreift, sondern auch unschöne Narben auf ihr hinterlässt. Kokosöl eignet sich für die Behandlung von Pickeln und Akne durchaus gut. Es hat entzündungshemmende und antimikrobielle Inhaltsstoffe, welche Entzündungen besser lindern und ein Fortschreiten der Erkrankung aufhalten. Dabei werden die Pickel oder auch die Akne-Herde direkt mit Kokosöl eingerieben. Die Hände sollten vorher natürlich gründlich gewaschen und nach Möglichkeit auch desinfiziert werden, damit keine Bakterien oder andere schädliche Substanzen in die entzündeten Hautbereiche eindringen können.

Kokosöl wirksam gegen Augenringe

Augenringe gelten ähnlich störend, wie Pigmentstörungen. Ablagerungen und Veränderungen der der Blutgefäße unterhalb der Augen begünstigen die Entstehung von Augenringen. Ursächlich können dafür Schlafmangel, Stress oder bestimmte Krankheiten sein. Kokosöl kann dazu beitragen, dass die Augenringe nachweislich verschwinden – und zwar auf sanfte und natürliche Weise. Dazu wird unter den Augen einfach eine haselnussgroße Menge Kokosöl mehrmals pro Woche gründlich mit dem Finger einmassiert.

Zwar gibt es bislang noch keine wissenschaftlichen Nachweise über die Wirkung von Kokosöl gegen Augenringe, Erfahrungen von Anwendern zeigen aber immer wieder, dass Kokosöl für sichtbare Erfolge sorgt.

Kokosöl für die schonende Entfernung von Make-Up

Herkömmliche Make-Up-Entferner enthalten oft viele chemische Inhaltsstoffe, die nicht jede Haut verträgt. Viele reagieren mit allergischen Reaktionen, Rötungen oder auch Juckreiz. Mit einem kalt gepressten und unraffinierten Kokosöl (am besten in Bio-Qualität) kann das Make-Up problemlos entfernt werden, ohne dass es dabei zu unangenehmen Irritationen der Haut kommt. Selbst wasserfestes Augen-Make-Up lässt sich mit Kokosöl schonend entfernen, zudem wird die empfindliche Augenpartie gepflegt.

Zur Entfernung des Make-Ups werden wenige Tropfen verflüssigtes Kokosöl auf ein Wattepad oder ein Baumwolltuch geträufelt und anschließend sanft von außen nach innen über die Augen gewischt. Um einer Faltenbildung vorzubeugen, sollte das Make-Up nicht durch festes Rubbeln entfernt werden.

Bei hartnäckigem Make-Up kann die Prozedur auch mehrmals wiederholt werden, ohne mit einer Reizung der Haut rechnen zu müssen. Da Kokosöl auch den pH-Wert der Haut ausgleichen kann, ist es problemlos auch für Menschen mit empfindlicher Haut anwendbar.

Kokosöl für die Pflege der Wimpern

Wimpern können – ähnlich wie Haare – spröde, stumpf und brüchig werden. Gerade Frauen wünschen sich jedoch lange, geschmeidige und ausdrucksstarke Wimpern. Wird Kokosöl regelmäßig angewendet, kann dieser Wunsch leicht erreicht werden. Hierzu wird einfach eine kleine Menge Kokosöl zwischen Daumen und Zeigefinger verrieben und dann vorsichtig in die Wimpern einmassiert. Dank der wertvollen Inhaltsstoffe werden die Wimpern mit Nährstoffen und zusätzlich auch mit Feuchtigkeit versorgt. Sie können dadurch besser wachsen und sehen wesentlich gesünder und schöner aus.

Kokosöl zur Pflege der Lippen

Gerade im Winter treten sie häufig auf: spröde, rissige und schlimmstenfalls sogar aufgeplatzte Lippen. Mit einem nativen Kokosöl und Bienenwachs-Perlen lässt sich im Wasserbad ein perfektes Lippenbalsam für gestresste Lippen herstellen. Dem Balsam kann auch etwas Honig oder ätherisches Öl hinzu gegeben werden. In einen kleinen Tiegel abgefüllt kann die Lippenpflege aus Kokosöl überall mit hingenommen werden.

Selbst Lippenherpes, eine durch Viren ausgelöste Erkrankung mit Entzündungsherden in Form von kleinen Bläschen, kann mit Kokosöl bekämpft werden. Herpes gilt als hoch ansteckend und kann bereits durch die Berührung der befallenen Bereiche am Körper verbreitet werden. Deshalb sollte schon vorbeugend etwas gegen die Verbreitung der Herpesviren getan werden. Wird Kokosöl regelmäßig auf die betroffenen Entzündungsherde aufgetragen, bilden sich diese aufgrund der antibakteriellen Wirkung von Kokosöl zurück und die Erkrankung ist kaum noch sichtbar. Die Wirkung kann zusätzlich durch die innerliche Anwendung von Kokosöl unterstützt werden.

Kokosöl als Massageöl

Ein kalt gepresstes und naturbelassenes Kokosöl enthält eine Vielzahl an wohltuenden Inhaltsstoffen und verwöhnt die Haut als Massageöl mit einer extra Portion Pflege sowie einer exotischen Frische. Gerade die Konsistenz macht Kokosöl zu einem sehr vielseitig einsetzbaren Massageöl, welches eine erfrischende Wirkung aufweist und sowohl in flüssiger als auch fester Form genutzt werden kann.

Bei Temperaturen unter 25 °C hat Kokosöl eine feste Konsistenz, bei der Massage schmilzt es auf der Haut. Es kann problemlos mit anderen Massageölen vermischt werden, auch ätherische Öle können untergemischt werden. Während der Massage wird die Haut nicht nur mit der feuchtigskeitsspendenden Laurinsäure, sondern auch mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Die Hautzellen werden bei ihrer Regeneration unterstützt und eine Schädigung sowie Hautalterung lässt sich verhindern. Dank der hochwertigen Inhaltsstoffe wird die natürliche Hautfunktion gestärkt und geschützt, auf trockener und empfindlicher oder auch sonnengeschädigter Haut hat es zudem eine entspannende Wirkung. Gerade bei Cellulite kann Kokosöl – mit einer weichen Massagebürste in die Haut einmassiert – die Durchblutung anregen und das Hautbild nachhaltig verbessern. Es dringt durch gezielte Massagen tief in die Hautzellen ein und kann so den natürlichen Lymphfluss verbessern und die Regeneration des Bindegewebes fördern.

Aufgrund der pflegenden und auch kühlenden Wirkung wird eine Ganzkörpermassage mit Kokosöl zu einem sehr sinnlichen Erlebnis. Als Massageöl kann es zu einer gepflegten, gesunden und schönen Haut beitragen.

Kokosöl verhilft zu einem besseren Hautbild

Wer mit seinem Hautbild unzufrieden ist, sollte zu Kokosöl als Pflegeprodukt greifen. Hautunreinheiten, Pickel, Falten, Altersflecken oder auch Erkrankungen wie Schuppenflechte, Herpes und Neurodermitis können mit Kokosöl wirkungsvoll behandelt werden. Regelmäßig nach dem Duschen oder Baden angewendet, kann Kokosöl mittelfristig für ein deutlich besseres Hautbild sorgen. Dabei ist es verglichen mit Kosmetikprodukten, die oft Wunder versprechen und nicht halten können, auch natürlich und enthält hochwertige Inhaltsstoffe, ohne mit chemischen Substanzen versetzt zu sein.

Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
» Jetzt Kokosöl günstig kaufen