Kokosöl

Kokosöl kaufen – Worauf muss geachtet werden?

In seiner puren Form gilt Kokosöl als Allround-Talent gegen Erkrankungen und für die Pflege von Haut und Haar. Auch Tiere können davon profitieren. Angewendet werden kann es sowohl innerlich als auch äußerlich. Zur optimalen Entfaltung seiner Wirkung ist es jedoch wichtig, einige Dinge beim Kauf von Kokosöl zu beachten.

Verbraucher sollten immer zu einem absolut naturbelassenen, reinen Kokosöl greifen. Sinnvoll ist es zudem, ein Öl zu verwenden, welches in Bio-Qualität verkauft wird.

Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Woran lässt sich ein hervorragendes Kokosöl erkennen?

Bereits die Bezeichnung „Bio“ sagt aus, dass es sich dabei um ein Kokosöl in hochwertiger Qualität handelt, welches in schonender Kaltpressung hergestellt wurde. Dabei werden ausschließlich Kokosnüsse aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Aber was sagt „biologischer Anbau“ überhaupt aus?

Biologischer Anbau von Kokosöl bedeutet:

  • Produkte werden auf der Grundlage von möglichst Natur schonenden Methoden sowie unter Berücksichtigung bestimmter Erkenntnisse des Umweltschutzes und der Ökologie hergestellt.
  • Auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sowie Mineraldünger und Gentechnik wird verzichtet.
  • Bei der Erzeugung eines Produkts werden keine Geschmacksverstärker, künstliche Aromen sowie Farb- und Konservierungsstoffe zugesetzt.

Warum sollte Bio-Kokosöl gekauft werden?

Stellt sich die Frage, welches Kokosöl eigentlich das Beste ist, dann kommt immer wieder auch die Frage auf, warum es gerade ein Bio-Kokosöl sein sollte. Immerhin ist ein naturbelassenes Bio-Kokosöl preislich teurer, als ein herkömmliches Kokosöl.

Die Antwort ist eigentlich recht einfach: Es trägt zur Schonung der Umwelt bei. Bei der Herstellung von Kokosöl in Bio-Qualität wird auf ein nachhaltiges Wirtschaften geachtet, bei dem der Natur zwar etwas entnommen, ihr aber gleichzeitig auch etwas zurückgegeben wird. Anders ist es beim konventionellen Anbau, bei dem mit der Natur Raubbau betrieben wird – die Böden werden ausgebeutet, eine Bewirtschaftung ist in der Regel nicht mehr möglich. Das ist vor allem bei Kokospalmen in den vergangenen Jahren zum Problem geworden. Um dies zu verhindern, sollte möglichst zu Bio-Kokosöl gegriffen werden. So tun Anwender nicht nur sich, sondern auch ihrer Gesundheit etwas Gutes.

Wo ist Bio-Kokosöl erhältlich?

Bio-Kokosöl ist vor allem in Bio-Läden oder auch Reformhäusern erhältlich. Mittlerweile findet es sich aber auch in Drogerien wie Rossmann oder DM sowie in gut sortierten, großen Supermärkten. Auch im Internet kann Kokosöl in Bio-Qualität gekauft werden.

Doch ganz gleich, wo das Öl gekauft wird – es sollte darauf geachtet werden, dass es ein anerkanntes Siegel von einem deutschen oder auch europäischen Bio-Verband (z. B. Bioland-Symbol, Demeter, Naturland-Verband) trägt. Gerade in kleineren Geschäften finden sich immer wieder Kokosöle, welche zwar in Bio-Qualität angeboten werden, bei denen aber nicht nachvollziehbar ist, ob es tatsächlich entsprechend den Vorgaben hergestellt wurde.

Die verschiedenen Bezeichnungen von Kokosöl – Was bedeuten sie?

Wer Kokosöl kaufen möchte, trifft immer wieder auf verschiedenste Bezeichnungen, die mitunter auch verwirrend sein können. Gelesen haben sie vermutlich alle schon einmal, was sie jedoch bedeuten, weiß noch nicht jeder: nativ, virgin, extra virgin oder RAW – was hat es damit auf sich?

Zunächst liest man eigentlich auf den meisten Kokosölen, dass es sich dabei um ein „natives“ Öl handelt. Wer Kokosöl kaufen möchte, sollte darauf auf jeden Fall achten. Es handelt sich dabei um ein absolut naturbelassenes Öl, welches frei von jeglichen Zusätzen ist. Es wird in schonender Kaltpressung hergestellt und weder gehärtet noch gebleicht, denn dadurch gehen wichtige Inhaltsstoffe verloren.

Weiterhin gibt es Kokosöle mit der Bezeichnung virgin oder auch extra virgin. Der Begriff „Virgin Cononut Oil (VCO)“ bezeichnet damit ein natives, kaltgepresstes Öl. Es handelt sich lediglich um die englische Bezeichnung für das Produkt. Mittlerweile ist vereinzelt aber auch „extra virgin“ aufgedruckt. Bei Kokosöl hat dies jedoch keinerlei Aussagekraft. Die Bezeichnung spielt eigentlich nur bei Olivenöl eine Rolle, denn hiermit wird der Säuregehalt angegeben. Ein „extra virgin“ Olivenöl gilt als besonders hochwertig. Bei Kokosöl wird die Bezeichnung eher aus Marketingzwecken verwendet.

Für Kokosöl ist allerdings die Bezeichnung „RAW“ nicht ganz unerheblich. Dabei handelt es sich um ein Öl in Rohkostqualität. Dabei handelt es sich um besonders wertvolle Öle. Diese Bezeichnung darf ein Kokosöl nur tragen, wenn weder die Rohstoffe noch das Öl vor, während und nach der Verarbeitung einer Temperatur von mehr als 42 ° Celsius ausgesetzt werden. In einem solchen Kokosöl sind noch alle Nährstoffe enthalten, die von Natur aus vorhanden sind.

Am besten Bewertet
Jetzt bei Amazon mit AmazonPrime bestellen!
Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

Kokosöl BIO nativ 500ml in wiederverschließbarem Glas *** mühlenfrisch direkt vom Hersteller Kräuterland Natur-Ölmühle *** 100% naturrein ***

von Kräuterland Natur-Ölmühle

1 Kundenrezensionen

  • 100% reines natives BIO Kokosöl
  • nativ
  • mühlenfrisch direkt vom Hersteller
  • schonend kaltgepresst
  • Bio-Zertifizierte Öl-Produktion (DE-ÖKO-64)
EUR 9,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
» Jetzt Kokosöl günstig kaufen